Technische Merkmale

PRODUKTBESCHREIBUNG
Das System der Spanndecken EXTENZO¬ģ besteht aus einer Membran aus Synthesematerial, die als abgeh√§ngte Spanndecke auf Ma√ü gefertigt und im gew√§hlten Lokal installiert wird. Im Gegensatz zu den klassisch abgeh√§ngten Spanndecken wird das Spanndeckensystem EXTENZO¬ģ mit Hilfe eines speziell zu diesem Zweck entwickelten Interlocking Systems in der gew√ľnschten H√∂he und ausschlie√ülich umlaufend befestigt, in erster Linie an den W√§nden (in einigen F√§llen auch an der vorhandenen Decke) und ist stets mit einer Sicherheitsverriegelung ausgestattet. Dieses Interlocking System garantiert eine robuste Befestigung der Spanndecke und dennoch bleibt sie leicht abbaubar.

Durch sein extrem geringes Gewicht und seine Flexibilit√§t bietet Ihnen das Spanndeckensystem EXTENZO¬ģ neue gestalterische Freiheiten, insbesondere durch:

  • eine breite Auswahl an Farben und Strukturen ihrer Spanndecke,
  • die M√∂glichkeit mit Volumen zu arbeiten,
  • den Raum mit Ihrer Spanndecke dreidimensional zu gestalten,
  • die Umsetzung von Lichtkreationen durch Ihre Spanndecke,
  • den Druck von Motiven auf Ihre Spanndecke,
  • die akustische Perforation Ihrer Spanndecke …usw.

‚ÄčDAS EINRASTPROFIL
Das umlaufende Einrastprofil, das an der Wand oder an der Decke befestigt wird, besteht aus einem PVC- oder Aluminiumprofil, das durch Spritzguss hergestellt wird.
Es ist mit einem Druckausgleichsystem ausgestattet, was eine gute Bel√ľftung des Plenums erm√∂glicht. Diese integrierten Luftregulatoren im Einrastprofil erm√∂glichen eine Sanierung der dar√ľber liegenden W√§nde oder Decken. Die wichtigste Funktion besteht in der Befestigung der abgeh√§ngten Spanndecken und der Erhaltung ihrer Spannung. Die Wahl des Profils und des Befestigungssystems h√§ngt von der Art des Tr√§gers ab.
Die Befestigungen und die eventuellen Tr√§gerstrukturen m√ľssen einer Zugkraft von mindestens 50 daN pro laufenden Profilmeter widerstehen.

DER KEDER
Der Keder ist ein halbsteifes PVC-Profil, das im Werk an den Spanndeckenrahmen geschweißt wird.
Er wird mit Hilfe eines Spatels im Inneren des Befestigungsprofils eingehakt und blockiert sich dort selbst. Das von EXTENZO¬ģ genutzte Interlocking System zur Befestigung der Spanndecke erm√∂glicht die Verwendung eines einzigen Kedertyps, der alle Anforderungen abdeckt. Die einzigartige Geometrie der Keder macht es m√∂glich, gegebenenfalls verschiedene Profiltypen am Rand einer einzigen Spanndecke zu verwenden. Die Keder sind √ľblicherweise wei√ü. F√ľr einige Farben oder Anwendungen kann die Spanndecke auf Anfrage auch mit schwarzem Kedern hergestellt werden.

DIE SPANNDECKE¬†EXTENZO¬ģ
Die Spanndecken EXTENZO¬ģ k√∂nnen mit verschiedenen Strukturen und Farben geliefert werden
Es handelt sich um eine Membran aus Kunststoff mit einer Dicke von 0,17 bis 0,30 mm, die speziell f√ľr EXTENZO¬ģ hergestellt wird. Die Breite der Bahnen der Spanndecke variiert je nach Nuancen zwischen 1,30 und 2,40 Meter. Abh√§ngig von der Gr√∂√üe der Spanndecken k√∂nnen mehrere Bahnen miteinander verschwei√üt werden, um gro√üe Fl√§chen zu bilden.
Die Spanndecken werden auf der Grundlage der auf der Baustelle vorgenommenen Messungen auf Maß angefertigt. Die Topographie der Konturen und die eventuellen Einbindungen werden genau nachgezeichnet und so reduziert, dass sie der Geometrie der Oberfläche nach dem Spannen genau entsprechen.

GR√ĖSSENEINSCHR√ĄNKUNGEN
Einer der gr√∂√üten Vorteile der Spanndecke ist die Flachheit und Homogenit√§t der endg√ľltigen Oberfl√§che. Unter dem Eigengewicht der Spanndecke bildet sich eine kleine Spitze, die bestehende Spannung widersetzt sich dem Ph√§nomen. Damit diese Spitze unauff√§llig bleibt, d√ľrfen die folgenden maximalen Einzelfl√§chen nicht √ľberschritten werden:

  • Spanndecken matt: 80 m2
  • Spanndecken Velour/Wildlederoptik: 25 m2
  • Spanndecken Satin: 80 m2
  • Spanndecken durchleuchtet: 80 m2
  • Spanndecken Lack/Pastell/Deko: 60 m2

Um größere Flächen abzudecken, muss die Oberfläche in mehrere unabhängige Spanndecken aufgeteilt werden, wobei Trennprofile diese auf sehr diskrete Art und Weise verbinden. Im Fall von hoch gelegenen Spanndecken können die Grenzwerte angehoben werden, dieses nach Absprache mit dem Deckeninstallateur und dem Kunden.
Aus praktischen Gr√ľnden werden kleine Zuschnitte und Einbindungen nicht im Werk vorgenommen. Der Deckeninstallateur nimmt diese Arbeiten vor Ort mit einer spezifisch f√ľr die Spanndecken entwickelten Technik vor.

DAS ABSCHLUSSPROFIL
Es sorgt f√ľr die Sicherheit des Einrastens und erm√∂glicht eine saubere Endverarbeitung. Es optimiert auf diese Weise den visuellen Aspekt der Spanndecken EXTENZO¬ģ.
Je nach Profilpalette sind mehrere Arten der Endverarbeitung m√∂glich. Bei den Profilen mit sichtbarem Interlocking System bestehen die Profile aus PVC- Abschlussleisten mit geraden oder runden R√§ndern oder abgerundet mit flexibler Verbindung. Bei den Profilen mit verdecktem Interlocking System bestehen die Profile aus PVC-Leisten mit einer ‚Äěb√ľndigen‚Äú Endverarbeitung oder mit hohler Verbindung.

VORTEILE DIE DEN UNTERSCHIED MACHEN

Vor allem einfach

  • Einfache Instandhaltung, Spanndecken sind einfach mit Wasser oder empfohlenen Reinigungsprodukten (au√üer Velour/Wildlederoptik) abwaschbar
  • Keine Malerarbeiten – die sauberste und schnellste Baustelle
  • Herstellung der Spanndecke nach Ma√ü im Werk
  • Installation einer Spanndecke von 30 m2 pro Tag in den meisten F√§llen
  • Keine Feuchtigkeit – keine Trockenzeiten – kein Staubaufkommen
  • Kein Ausr√§umen des Mobiliars aus dem Raum
  • ‚ÄčKeine Lacknasen, keine Flecken

Absolute Sicherheit

  • Befestigungsvorrichtung mit selbstblockierendem Interlocking System
  • Konstantes Aussehen, keine Risse und kein Abbl√§ttern
  • Qualit√§tsgarantie durch die Produktnorm NF EN 147 26

Ein unvergleichlicher Widerstand

  • Ausgezeichnete mechanische Resistenz der Spanndecke,
  • Auffangen der St√∂√üe
  • R√ľckkehr zum Originalzustand nach einer ungewollten Verformung (Formged√§chtnis)
  • Im Fall von Wassersch√§den kann sich die Spanndecke verformen und mehrere hundert Liter Wasser aufnehmen und anschlie√üend mit derselben Spannung in ihre urspr√ľngliche Form zur√ľckkehren.
  • Spanndecken sind nicht wasserempfindlich, perfekt f√ľr K√ľchen und Badezimmer ¬†usw. …

Ein umweltfreundliches Produkt

  • Exklusive Recycling-Vereinbarung‚Äč
  • √Ąu√üerst g√ľnstige Umweltbilanz
  • Energiesparende Herstellung von Spanndecken
  • Geringes Transportvolumen der Spanndecken
  • Trockene Baustellen
  • Zu 100 % recyclingf√§hig
  • Lange Lebensdauer, die 30 Jahre √ľberschreiten kann
  • Entspricht der europ√§ischen REACH-Verordnung, die das Ziel hat, ein hohes Niveau beim Schutz der menschlichen Gesundheit und der Umwelt zu sichern EXTENZO¬ģ ist bereit f√ľr die HQE-Zertifikation (FDES)

Ein unvergleichlicher Komfort

  • Verbesserung des thermischen Komforts durch die Schaffung eines isolierenden Luftkissens
  • M√∂glichkeit, eine thermische D√§mmung hinter die Spanndecke hinzuzuf√ľgen
  • Verbesserung des akustischen Komforts durch Spanndecken
  • Spezifische L√∂sungen f√ľr verbesserte akustische Leistungen
  • Dichtheit gegen√ľber Staub und Fasern

Konkurrenzlose Vollendung

  • Die beste Spannung, die auf dem Spanndeckenmarkt verf√ľgbar ist
  • Sehr breite Farbpalette
  • Verarbeitung in metallic, matt, durchleuchtet (Licht), Lack, Bio-Pruf, Velour (Wildlederoptik), Satin, malereffekt, perforiert oder personifiziert bedruckt

Die besten Garantien auf dem Markt

  • Exklusive 10 Jahre Garantie + 5 Jahre Zusatzgarantie
  • 100 % Recycling-Garantie der Spanndecken EXTENZO¬ģ
  • Konformit√§t mit den EG-Normen (NF EN 14716) Europ√§ische Klassifizierung des Brandverhaltens von B-S1,d0 bis B-S3,d0 – abh√§ngig von den Farbt√∂nen

Eine rentable und langlebige Investition

  • Angemessene Preise f√ľr eine qualitativ hochwertige Spanndeckenl√∂sung
  • Keine Malerarbeiten
  • notwendig Installation durch ein einziges Gewerk
  • Dauerhafte L√∂sung: Feststellung einer Lebensdauer von √ľber 30 Jahren f√ľr die ersten Spanndecken EXTENZO¬ģ

 

DIE ANWENDUNGSBEREICHE f√ľr Spanndecken

Spanndecken in Wohnbereichen
– Wohnzimmer – K√ľche – Eingang – Badezimmer – Schlafzimmer… usw.

Spanndecken im Handel und Gewerbe
РSupermärkte Рalle Arten von Geschäften РFleischereien РBäckereien,
– Lebensmittelgesch√§fte… usw.
РWerkstätten РHotels, РRestaurants РLäden РAusstellungsräume
– B√ľros – Lagerr√§ume… usw.

Spanndecken in der Industrie
– Verwaltungsgeb√§ude – Lagerhallen – Fertigungshallen… usw.

Spanndecken in Sozialen Einrichtungen
РVerwaltungsgebäude РKrankenhäuser РSchulen РSporthallen РHallenbäder
‚Äč- Soziale Einrichtungen – Museen… usw.

Die einzigen Einschr√§nkungen f√ľr die Verwendung der Spanndecken EXTENZO¬ģ:

  • eine Undichtheit des Geb√§udes oder des Raumes gegen√ľber Luft oder Wasser,
  • die Au√üeninstallation,
  • die Pr√§senz einer Hitzequelle (Kaminhaube, L√ľftungsgitter…), es muss ein Mindestabstand von wenigstens 30 cm eingehalten werden
    Die W√§rmeentwicklung darf 50¬įC nicht √ľberschreiten (um die dimensionale Stabilit√§t zu bewahren, darf die Temperatur der Membran diese Temperatur auf keinen Fall √ľberschreiten).

INSTALLATIONSBEDINGUNGEN
Die R√§ume, in denen eine Spanndecke EXTENZO¬ģ angebracht werden soll, m√ľssen wetterfest und frostfrei sein. Der Luftdichtigkeit des Plenums muss eine besondere Aufmerksamkeit geschenkt werden, denn eine zu starke Leckrate kann das Kompensationssystem √ľberlasten und Schwingungen der Spanndecke bewirken. Die Oberfl√§che im Plenum darf keine Unebenheiten aufweisen, welche die Spanndecke besch√§digen k√∂nnten.

1 – PR√ĄVENTIVER KONFORMIT√ĄTSCHECK
Der Deckenmeister muss die R√§ume, in denen eine Spanndecke EXTENZO¬ģ angebracht werden soll, vorher begutachten. Dieser Besuch hat den Zweck, die Konformit√§t der Tr√§ger und der mit ihnen verbundenen Elemente zu best√§tigen.¬†Der Deckenmeister achtet dabei darauf, dass sich die Elemente, an denen die Leuchtk√∂rper befestigt werden sollen oder die die EXTENZO¬ģ-Membran durchqueren, auf der richtigen H√∂he sind (Sprinklerk√∂pfe, Befestigungsplatinen, Stromanschlussk√§sten, St√ľtztr√§ger…).

2 – INSTALLATION AUF DER BAUSTELLE
Die Installation der Spanndecken EXTENZO¬ģ muss in √úbereinstimmung mit den Bestimmungen der DTU 58.2 durchgef√ľhrt werden, die einzige Referenz auf diesem Gebiet, was die Regeln der Kunst der Montage von Spanndecken (s√§mtlicher Marken) betrifft.

A РPrävention, Schutz
Der Deckenmeister sorgt f√ľr die Sicherung seines Arbeitsbereichs und sch√ľtzt dann gegebenenfalls den Boden und / oder das Mobiliar, um St√∂√üe oder Kratzer zu vermeiden.

B – Installation der Profile
Der Deckenmeister bringt die technischen Profile an, an denen die Spanndecke EXTENZO¬ģ befestigt werden soll. Der Installateur achtet auf die Einhaltung der bei den Messungen definierten Niveaus und Schr√§gen und nutzt alle ad√§quaten Mittel, um die Profile effektiv und dauerhaft zu befestigen.

C – Installation der Accessoires
Der Deckenmeister positioniert die mitgelieferten oder von ihm hergestellten Accessoires, die vorher vom f√ľr das Projekt verantwortlichen Architekten oder Ingenieur validiert wurden. Diese Accessoires m√ľssen so installiert werden, dass sie die vorher definierten Niveaus und Zeichnungen einhalten.

D – Anbringung der Spanndecken EXTENZO¬ģ
Die Spanndecken EXTENZO¬ģ werden unter Beachtung einer der DTU 58.2 entsprechenden Methode angebracht. Diese Methode stellt das K√∂nnen des Deckenmeisters dar, sie garantiert die Einhaltung der Spannungsregeln, die im Werk eingestellt wurden. Die Positionierung der N√§hte und ihrer Abgleichung wird dabei besondere Aufmerksamkeit geschenkt.

E – Bearbeitung der besonderen Punkte
Der Deckenmeister nimmt anschlie√üend die √Ėffnung der Spanndecke EXTENZO¬ģ an den Orten der Einschl√ľsse vor. Diese √Ėffnungen m√ľssen vorher anhand von spezifischen St√ľtzscheiben verst√§rkt werden. Anschlie√üend unternimmt der Deckenmeister gegebenenfalls die Integration der Leuchtk√∂rper, der Sprinkler, Luftverteiler oder jeder sonstigen im Lastenheft vorgesehenen Einbauten.

F – Installation der Verarbeitungselemente
Der Deckenmeister positioniert dann die Abschlussprofile der Spanndecke, um den visuellen Eindruck des Ganzen zu komplettieren. Er positioniert ebenfalls die Blenden rund um die Sprinkler, die L√ľftungsgitter, Einbauten… Diese Arbeiten m√ľssen in Zusammenarbeit mit den verschiedenen beteiligten Gewerken erfolgen.

G РReinigung und Aufräumen
Entsprechend dem Lastenheft EXTENZO¬ģ √ľberpr√ľft der Deckenmeister die Spanndecke und entfernt eventuelle Fingerabdr√ľcke die w√§hrend der Installation entstanden sein k√∂nnten. Er entfernt auch den Abfall, der w√§hrend der Installation und/oder dem Zuschnitt des Materials angefallen ist und hinterl√§sst die R√§ume ebenso sauber, wie er sie vorgefunden hat.

H – Abnahme der Arbeiten
Der von EXTENZO¬ģ zertifizierte Deckenmeister legt eine Abnahme der Baustelle f√ľr jede der installierten EXTENZO¬ģ Spanndecken zur Unterschrift vor und beugt somit Problemen auf Grund von eventuell auftretenden Rissen vor, die von anderen Gewerken verursacht wurden, und f√ľr die der Deckenmeister nicht verantwortlich ist.

Weitere Informationen bzw. technische Datenblätter und Zertifikate erhalten Sie nach spezieller Anforderung durch Ihre Kontaktaufnahme.

Wir freuen uns auf Ihren Kontakt √ľber 01 71 ‚Äď 993 17 12 oder √ľber unseren Kontaktbutton.